„Meine Definition eines guten Hotels ist ein Ort, an dem ich bleiben würde.“ Robert de Niro
zum Projekt

b´mine Frankfurt Airport

Frankfurt, Deutschland

Das b´mine Frankfurt Airport liegt im neugedachten Quartier „Gateway Gardens“ und ist mit seinen einzigartigen Raumkonzepten ein Businesshotel der anderen Art. In 40 von 241 modularen Zimmern – den CarLofts – ist die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug per CarLift bis an den Zimmereingang in der 10. Etage möglich. Entworfen wurde das b´mine „von innen heraus“, das bedeutete für uns außergewöhnliche Planungsfreiheit, sodass eine effiziente Flächennutzung und ein modularer Zimmeraufbau entwickelt werden konnten. Neben der Gestaltung der Zimmer – insgesamt gibt es drei verschiedene Raumtypen – entwarfen wir auch das Foyer, die Eventfläche sowie das Restaurant und den Wellness- und Fitnessbereich.

Eine besondere Herausforderung war die individuelle Gestaltung der 160 Standardzimmer, den Smart Rooms mit ihren jeweils nur 14 Quadratmetern. Hier haben wir einen „idealtypischen“ Grundriss verwirklicht: es geht darum, auch in kleineren Räumen viel Ruhe und Weite entstehen zu lassen und gleichzeitig mit dem Charme vom „Tiny Living“ zu begeistern. Mit cleveren Lösungen wie „offenen“ Möbeln, dem modern interpretierten Alkoven und der Zonierung mittels textiler Elemente ist ein ganz besonderes Wohlfühlambiente, das Stress und Hektik vergessen lässt, entstanden.

„Meine Definition eines guten Hotels ist ein Ort, an dem ich bleiben würde.“
Robert de Niro
© Studio-khf.de
b´mine Frankfurt Airport
b´mine Frankfurt Airport
Projekt b´mine Frankfurt Airport
Frankfurt, Deutschland
Größe 241 Zimmer davon 40 CarLofts, Konferenzetage, Restaurant, Lobby
Zeitraum 2020-2022
Maßnahmen Neubau | Grundrissentwicklung, Konzept Zimmertypen, Flächenentwicklung, öffentliche Bereiche
Medien ArchDesign Award 2022 Golden Winner
German Design Award - Auszeichnung Special Mention 2022

interiorfashion 02/2022

Weitere Projekte